Meine Welt der Bücher

Büchner, Georg: Dantons Tod


Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Das Buch habe ich ebenfalls für mein Seminar: Geschichtsdrama von Andreas Gryphius bis Georg Büchner gelesen.

Inhalt:

Das Drama spielt zur Zeit kurz nach der Französischen Revolution. Danton der aktiv daran beteiligt war, gerät durch feindliche Machenschaften unter den Verdacht Hochverrat begangen zu haben. Robespierre, eine historische Figur und sein Gegner, will ihn unter der Guillotine sehen. Während Danton die täglichen Leichenberge, die das Volk fordert verachtet und meint, dieses Massenmorden muss ein Ende haben, sieht Robespierre diese Guillotinenopfer als Opfer für Freiheit und Demokratie.

Meine Meinung:

Das Drama finde ich sehr gelungen, ist nicht allzu lang und schnell zu lesen. Die Figuren die auftreten sind elementar notwenig für das Stück. Man kann leicht verfolgen wer zu welchem „Lager“ gehört und welche Meinungen vertreten werden. Man behält den Überblick und versinkt nicht in einem Chaos aus Verwirrung. Dennoch bin ich der Meinung, dass man Dramen am allerbesten auf der Bühne genießen kann. Daher 3 von 5 möglichen Sternen.

13.7.08 13:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL