Meine Welt der Bücher

Maupin, Armistead: Michael Tolliver lebt - Die neusten Stadtgeschichten

 

 

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Das neuste Buch von Armistead Maupin und eine Fortsetzung meiner geliebten Stadtgeschichten. Wie hätte ich daran vorbeilaufen können??

 

Inhalt: Der neuste Band der Stadtgeschichten aus San Francisco ist aus Sicht von Michael Tolliver geschrieben. Inzwischen um einige Jahre gealtert und nicht mehr in den Siebziger Jahren lebend, besitzt er nun ein Haus und lebt mit Ben, einem 33-Jährigen, zusammen.

Als die langjährige, ehemalige Vermieterin und enge Freundin Anna Madrigal einen Herzinfarkt erleidet, versammeln sich alle ehemaligen Bewohner der Barbary Lane 28 um sie.

 

Meine Meinung:

Maupin hat es geschafft eine seiner wohl beliebtesten Figuren, u.a. auch meine, von den Siebrigern in die heutige Zeit zu versetzen. Nicht nur, dass die Dialoge scharfsinnig und lustig sind, nein, zugleich auch modern, durchzogen mit Anspielungen zur heutigen Welt der Musik, des Films und des Lebens.

Maupin gelingt es am Ende dieses Bandes, dass man sich mit allen Figuren aus der alten Barbary Lane versöhnen kann und schafft damit ein wunderschönes Ende der Stadtgeschichten. Daher 5 von 5 möglichen Sternen.

3.8.08 18:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL