Meine Welt der Bücher

Cast, P.C. und Kristin: House of Night - 1 - Marked

Details:

Originaltitel: Marked
Genre: Fantasy
Reihe: -
Gattung: Roman
Verlag: St. Martin’s Griffin (2007)
ISBN: 978-0-312-36026-9
Seiten: 306

 

 Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Und wieder einmal hat sich meine dunkle Seite durchgesetzt. Ich bin ja immer auf der Suche nach guten Vampirromanen, das ist bei der Fülle an Schrott in den Buchläden momentan gar nicht so einfach, aber wer suche der finde und wenn’s dann eben auf Englisch ist, muss es eben auch auf Englisch lesen werden. ^^

 

Klappentext: Enter the dark, magical world of the House of Night, a world very much lilke our own, except here vampyres have always existed. Sixteen-year-old Zoey Redbird has just been Marked as a fledgling vampyre and joins the House of Night, a school where she will train to become an adult vampyre. That is, if she makes it through the Change – and not all of those who are Marked do. It sucks to begin a new life, especially away from her friends, and on top of that, Zoey is no average fledgling. She has been chosen as special by the vampire Goddess Nyx. Zoey discovers she has amazing powers, but along with her powers come bloodlust and an unfortunate ability of Imprint her human ex-boyfriend. To add to her stress, she is not the only fledling at the House of Nigth with special powers: When she discovers that the leader of the Dark Daughters, the school’s most elite group, is misusing her Goddess-given gifts. Zoey must look deep wihin herself for the courage to embrace her destiny – with a little help from her new vampyre friends.

 

Inhalt: Zoeys Welt gleicht der unseren fast haargenau, bis auf den einen Punkt, dass dort Vampire schon immer existieren. Sie leben unter den Menschen, welche von ihnen wissen, werden Schauspieler, Stars und Künstler. Aber dennoch fürchten sich die Menschen vor den Vampiren. Desweiteren sind Vampire nicht nur einfach Vampire, sondern werden von Nyx, der Vampir-Göttin, mit einer Gabe ausgestattet, die sich auf unterschiedliche Weise manifestiert. Zoey ist auserwählt nicht nur ein einfacher Vampir in Lehre zu sein, sondern besitzt besondere Kräfte.

 

Meine Meinung:

Dieser Vampirromand ist mal wieder etwas anderes. Nicht diese Klischeehaften Erotik-Vampirromane, oder bloßer Abklatsch von Anne Rice, nein, gut geschrieben, spannend und flüssig zu lesen. Die Autoren bringen in ihre Geschichte sowohl heidnische Bräuche, als auch Lebensweisen von Hexen und Wicca mit ein. Zoey ist eine Nachfahrin der Cherokee, womit sie sich ein wenig mit Ritualen auskennt  und nicht einfach mir nichts dir nichts in diese mysteriöse Welt gerät. Die Geschichte nimmt schnell ihren Lauf, es handelt sich nur um ein paar wenige Tage, die beschrieben werden (zumindest hab ichs so verstanden ^^) aber dennoch kommt es einem nicht so vor, als wäre Zoey ein Power-Vampire, sondern sie kämpft immer mit dem Gedanken, warum genau sie ausgewählt wurde. Der Roman lehnt sich sehr an die heutige Zeit an, es kommen viele aktuelle Stars und Schauspieler, Lieder und Themen vor. Dieser aktuelle Kontext wird wunderbar mit dem traditionellen bzw. mystischen Kontext der Vampire/Hexen verknüpft. Ein Buch für Jugendlich, aber auch für junge Erwachsene geeignet. Daher 4 1/2 von 5 möglichen Sternen.

4.11.08 18:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL