Meine Welt der Bücher

Clare, Cassandra: City of Bones (Hörbuch)

Details:

Originaltitel: City of Bones
Genre: Fantasy
Reihe: Chroniken der Unterwelt
Teil innerhalb der Reihe: 1
Verlag: Audio Lübbe (2008)
ISBN: 978-3-7857-3526-8 Pick It!
CDs: 6

 

Wie ich zu dem Buch gekommen bin: Dieses Hörbuch habe ich mir zum Rezensieren gewünscht, da ich schon von dem Buch so begeistert war.

 

Klappentext: Willkommen in New York City – der coolsten Stadt der Welt – der Stadt, die niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd…

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnunglos.. So fühl sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

 

Inhalt und Aufbau: Das Buch „City of Bones“ habe ich bereits gelesen und in meinem blog rezensiert. Zur Rezi geht es >hier<. Ich werde mich beim Hörbuch nur noch mit der Umsetzung ins audiovisuelle Medium befassen.

 

Meine Meinung:

Andrea Sawatzki haucht mit ihrer Stimme den Charakteren Leben ein. Ihr gelingt es, den Hörer direkt in die Geschichte hineinzuziehen, was schon beim Lesen unheimlich schnell ging. Bilder entstehen im Kopf, die durch die musikalische Untermalung einiger Tracks eine mystische und spannende, aber auch düstere Atmosphäre schafft. Durch die technische Bearbeitung ändert sich Frau Sawatzkis Stimme nicht nur in ihrer Tonlage, um einzelne Charaktere auseinander zu halten, sondern wechselt auch bei Telefongesprächen, mentalen Gedankengesprächen oder verleiht ihr einen dämonischen Hauch. Bisher habe ich es noch nicht erlebt, dass in Hörbüchern auch Musik und Hintergrundgeräusche bzw. wirklich die Stimme der Leserin durch ein Telefon gehört wird. Diese und andere technische Bearbeitungen haben mich aber wirklich überzeugt, v.a. die musikalische Untermalung hat mich vollends überzeugt.

Frau Sawatzkis spricht fließend und ihre Stimme lässt sich auch auf längere Zeit sehr schön anhören. An spannenden Stellen hält der Hörer den Atem an und an lustigen Stellen bleibt ein Lachen nicht unterdrückt. Sie jongliert mit ihrer Stimme so eindrucksvoll, dass ein leises Flüstern, ein ärgerliches Brummen oder ein dämonisches Knurren realistisch wirken. Daher 5 von 5 möglichen Sternen.

9.11.08 10:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL